Empfehlungen für dich

Jes 34,16 Forscht nach im Buch des HERRN und lest es! … [SLT]

Generell lässt sich für das Prüfen biblischer Themen sagen, dass es bei komplexen Fragen hilfreich ist, wenn wir unser Studium sachlich und nüchtern mit klaren und leicht verständlichen Versen beginnen, für die wir erst einmal keine anderen Menschen benötigen, sondern nur unser aufrichtiges Suchen nach Wahrheit. Widersprechen klare Aussagen unserem aktuellen Verständnis, ist das erst einmal nichts Schlechtes. Wir können diese nun mit der Gesamtheit der Bibel überprüfen und dabei weiter lernen. Ferner können wir auf diese Weise unsere Geschwister besser verstehen und eher nachvollziehen, warum sie den einen oder anderen Punkt anders verstehen als wir.

Im Folgenden findest du eine kleine Auswahl an Artikeln, die sich hauptsächlich mit vier Themen beschäftigen.

1. Errettung
2. Gottes Gesetz
3. Dreieinigkeit
4. Israel

Wir sind davon überzeugt, dass die Klärung dieser vier Eckpunkte eine tragende Rolle bei der Einheit im Leib Christi spielt und noch intensiver spielen wird; wobei die wichtigste, die Frage nach unserer Nachfolge und Jüngerschaft ist.

Lk 14,27.33 Und wer nicht sein Kreuz trägt und mir nachkommt, der kann nicht mein Jünger sein. So kann auch keiner von euch mein Jünger sein, der nicht allem entsagt, was er hat. [SLT]

Für diese Art der Jüngerschaft Jesu brauchen wir Hilfe – von unserem allmächtigen Vater und unsere gegenseitige Unterstützung. Ist also diese hohe Anforderung unsere “Nummer 1” in unser aller Glaubensleben, wird uns das zusammenrücken und zusammenschweißen.


Hier nun unsere Empfehlungen:

  1. Bergpredigt
    Oft gepredigt, aber wie oft im Zusammenhang aller drei Kapitel? Versteht man die Lehre unseres Herrn und Meisters in seinem vollen Kontext? Was möchte er uns einfach und leicht verständlich im Kern sagen?
  2. Unser Herz, die Liebe – 3 Teile
    Selbstaufgabe, Gehorsam und Dienst – ohne diese drei geht es laut unserem Herrn Jesus nicht!
  3. Prüfen wir unseren Glauben?
    Wie definiert die Bibel einen echten Glauben? Wo ist der Unterschied zwischen der “unbiblischen Werksgerechtigkeit” und den “biblischen Glaubenswerken”?
  4. Buße & Taufe
    Habe ich Buße getan? Ist meine Taufe biblisch? Welche Anforderungen Gottes gibt es für die Taufe? Wann ist eine Taufe “echt”? Und zwar nicht in unseren Augen, sondern in den Augen Gottes.
  5. Göttliche Liebe
    Wie definiert Gott selbst (und nicht wir) die “Liebe”?
  6. Einfach so ewiges Leben?
    Genügt es, einfach nur zu glauben oder ist die göttliche Anforderung an unseren Glauben hoch?
  7. Zehn Gebote – Die Geschichte
    Historischer Rückblick auf die “Entwicklung” der Zehn Gebote Gottes im Laufe der Geschichte.
  8. Der leicht missverständliche Paulus
    Petrus schreibt über die Lehre des Paulus: “Er spricht in seinen Briefen mehrfach darüber. Allerdings ist manches davon nur schwer zu verstehen. Die Unwissenden und Ungefestigten verdrehen es…”
    Wurden seine Worte im Laufe der Jahrhunderte mehr und mehr verdreht, weil man Paulus und seinen Kampf damals gar nicht kannte und auch heute nicht kennt?
  9. Apostelgeschichte 15 – Nur vier Gebote?
    “Der” wichtigste Entschluss des Apostelrats – damals wie heute für das Glaubensleben aller Nachfolger Jesu.
  10. Zu wem beten – Vater oder Sohn?
    Was lehrte der Sohn zu wem wir beten sollen? Was seine Apostel?
  11. Ist der Heilige Geist eine Person?
    Wird der Heilige Geist von jemandem als Person angesprochen oder gar gesehen? Wie wichtig ist das für die Lehre der Dreieinigkeit?
  12. Israel & Juda – Entstehung und Trennung
    Wer ist ein Jude, wer ein Israelit? Gibt es da einen Unterschied?
    Der historische Hintergrund der Trennung Israels ist für das korrekte Verständnis vieler Aussagen im sog. “Neuen Testament” unabdingbar. Hat man diesen biblisch-historischen Hintergrund nicht, versteht man die Heilige Schrift nicht als ein Ganzes, sondern sieht es mehr oder weniger, bewusst oder unbewusst, als ein zweigeteiltes Buch. Auf diese Weise schrammt man an vielen fundamental wichtigen Wahrheiten vorbei.
  13. Von der Gemeinde zur Kirche – 3.500 Jahre biblische Geschichte
    Von der ersten Stelle, an der der Allmächtige von seiner Gemeinde spricht bis hin zur Kirchengeschichte unserer Zeit. Rund 3.500 Jahre zwischen Gott und uns Menschen – aus biblischer Sicht betrachtet.
  14. Dämonen, böse, unreine Geister und Satan
    Was machen Dämonen und warum? Wie öffnet man “die Tür” für unreine Geister? Wie wird man Dämonen los? Hat jemand sein Heil verloren, weil er von unreinen Geistern geplagt wird? Und einige Fragen mehr…
  15. Feste Gottes
    In den Festzeiten Gottes sind bahnbrechende Wahrheiten, Prophezeiungen, Versprechen und mehr enthalten – u.a. auch der gesamte Erlösungsplan Gottes durch seinen kostbaren Sohn – unseren Herrn und Messias Jesus. Wie sein Werk in diesen Festen verankert ist, zeigen wir in diesem Text auf.

Abschließend:
Wir vertreten das bewusste Verständnis, dass wir alle, bis das Vollkommene kommen wird, stückweise erkennen (1Kor 13,9-10). Daher (und auch aus anderen Gründen) bitten wir immer wieder:
Glaubt uns nicht, sondern…

1Thes 5,21 Prüft alles, das Gute behaltet! [SLT]

Wir wünschen euch allen Gottes reichen Segen im Forschen seiner Heiligen Schrift (Jes 34,16). Bis dahin verbleiben wir mit:

Gnade, Barmherzigkeit und Friede sei mit euch von Gott, dem Vater, und von dem Herrn Jesus Christus, dem Sohn des Vaters, in Wahrheit und Liebe. [2Joh 1,3]

V1.2