Erklärung zum Aufbau der Webseite

Gnade, Barmherzigkeit und Friede sei mit euch von Gott, dem Vater, und von dem Herrn Jesus Christus, dem Sohn des Vaters, in Wahrheit und Liebe! [2Joh 1,3]

Worum geht es hier?

Hauptsächlich darum, dass wir alle unser biblisches Verständnis in gewissen Punkten neu hinterfragen und überprüfen. Denn zu einem “es steht geschrieben”, gibt es sehr häufig ein “wiederum steht geschrieben” (Mt 4,6-7). Beide Aspekte dürfen sich – wie wir alle wissen und glauben – nicht widersprechen; d.h. wir dürfen weder den einen Vers noch den anderen übersehen, sondern wir sollten, vielmehr müssen wir sie alle in Einklang bringen – und zwar mit der Fülle der Heiligen Schrift. Ansonsten könnte das fatale Auswirkungen auf unseren Glauben haben.
Um hier nur ein Beispiel zu nennen, welches dieses Prinzip “wiederum steht geschrieben” aufzeigt:

Röm 4,5 Gerecht gesprochen aber wird ein Mensch aufgrund seines Glaubens, nicht aufgrund seiner Taten. [NLB]

Hier kann man klar und eindeutig lesen, dass ein Mensch nicht aufgrund seiner Taten, sondern aufgrund seines Glaubens gerecht gesprochen wird; sprich: Wir müssen nur Glauben haben, oder?
Wiederum steht ebenso klar und deutlich geschrieben:

Jak 2,17 Es reicht nicht, nur Glauben zu haben. Ein Glaube, der nicht zu Taten führt, ist kein Glaube – er ist tot und wertlos. [NLB]

Dies ist nur ein Beispiel, welches – ohne ins Detail zu gehen – aufzeigen soll, wie gefährlich es ist, Verse isoliert zu betrachten. Denn auf diese Art und Weise mit der Heiligen Schrift umzugehen, könnte uns in die Irre führen. Selbst der Sohn Gottes wurde auf dieselbe Weise versucht:

Mt 4,6-7 Und [der Teufel] spricht zu ihm: Wenn du Gottes Sohn bist, so stürze dich hinab; denn es steht geschrieben: »Er wird seinen Engeln deinetwegen Befehl geben, und sie werden dich auf den Händen tragen, damit du deinen Fuß nicht etwa an einen Stein stößt«. Da sprach Jesus zu ihm: Wiederum steht geschrieben: »Du sollst den HERRN, deinen Gott, nicht versuchen!« [SLT]

Zurück zu den konkreten Inhalten dieser Webseite und der Frage “Worum es hier geht?”. Am besten lässt sich das mit dem Inhalt der Seite selbst beantworten. Hier also nun alle Rubriken mit einer kurzen Erklärung im Überblick:

Vers vs Vers

Hier stehen sich jeweils zwei Verse in einer Liste gegenüber, die sich auf den ersten Blick zu widersprechen scheinen. Sie dienen als “Neugierwecker” für das jeweilige Thema. Das Ganze erfolgt ohne Auslegung, ohne Interpretation, ohne unsere Worte.
Lediglich das Wort Gottes spricht für sich selbst.
[Lesezeit pro Artikel ca. 2-3 Min.]

Gehörtes gegen Geschriebenes

Auch hier erfolgt eine kurze Gegenüberstellung. Dieses Mal von menschlichen Aussagen und Gottes Wahrheit.
In den Worten unseres Meisters ausgedrückt:
“Ihr habt gehört” gegen “es steht geschrieben”.
[Lesezeit pro Artikel ca. 2-3 Min.]

Glauben wie ein Kind
(und prüfen wie ein Beröer)

In dieser Rubrik gehen wir Themen bewusst “wie ein Kind” an. Denn oft hat die sog. Theologie biblisch klare und einfache Themen verkompliziert und so undurchsichtig und verwirrend für uns gemacht. Diese Serie soll dem entgegenwirken.
[Lesezeit pro Artikel ca. 10 Min.]

Eure Fragen an uns

Hier behandeln wir die von euch an uns gestellten Fragen zu einem bestimmten Thema.
[Lesezeit variierend]

Unsere Fragen an euch

Hauptsächlich eine Aneinanderreihung von Versen, zu denen Fragen gestellt werden, die zum Austausch anregen sollen.
[Lesezeit variierend]

Glossar

Begriffs- und Wortdefinitionen einzelner Wörter anhand der Heiligen Schrift. Denn selbst das falsche oder richtige Verständnis eines einzelnen Wortes kann enorme Auswirkungen haben.
[Lesezeit variierend]

Historisches

Keine Auslegung. Keine Interpretation. Nur geschichtliche Fakten.
[Lesezeit variierend]

Mt 5,19- Serie

Hier wird in einem wöchentlichen Rhythmus die heilige, gerechte und gute Weisung Gottes (= Gesetz, Röm 7,12) durchgearbeitet. Dabei werden die verschiedensten Themen mit dem Fokus auf die praktische Anwendung in unserem Alltag behandelt..
[Lesezeit meist so um die 30 Min.]

Wächter des Wortes

Eine Serie, die v.a. ein absolutes Grundverständnis der Heiligen Schrift im Fokus hat:
Nichts hinzufügen, nichts wegnehmen (5Mo 4,2).
[Lesezeit variierend]

Impulse aus Glauben

Eine bunte Vielfalt an Themen, die hauptsächlich durch einen Impuls im Alltag angestoßen wurden.
[Lesezeit meist unter 30 Min.]

Bilder

Kurze und knappe Aussagen, Fragen, Anregungen und dergleichen.

Heiliger Wortklang

Videos und Musik zu Psalmen, ganzen Passagen oder ausgesuchten Themen aus der Heiligen Schrift.

Alle Artikel, die sich in diesen genannten Rubriken befinden, sind noch auf eine zweite Weise sortiert – nämlich nach einem dieser vier bzw. fünf Themengebiete:

  • Errettung:
    Wie wird man errettet? Ist die Errettung eine Momentaufnahme oder ein Prozess, der ein Leben lang andauert? Muss man nur glauben oder auch etwas tun?
  • Gottes Gesetz:
    Ist es abgeschafft? Wie antwortet man auf diese Frage? Mit: “Das höre ich gerne.” oder mit: “Das sei ferne!”? Ist Gottes Gesetz eine Knechtschaft für uns oder ewig gültig und heilig, gerecht & gut?
  • Dreieinigkeit:
    Ist der Gott der Bibel ein dreieiniger Gott? Ist der Heilige Geist eine Person? Wurde die Dreieinigkeit vom Sohn Gottes gelehrt?
  • Israel:
    Ist das Volk Gottes, also “Israel” durch die Gemeinde oder Kirche abgelöst worden? Hat Gott sein Volk verstoßen und ersetzt? Wie wichtig sind diese und ähnliche Fragen?
  • Weitere Themen:
    Hier findet man alle Artikel, die nicht direkt zu eine der zuvor genannten Themengebiete passen. Ein paar Beispiele hierfür wären: “Kommen wir in den Himmel?”, “Werden Menschen für alle Ewigkeit in der Hölle schmoren?”, “Woher kommt der Begriff ‘Seele’?”, “Wie ist der zeitliche Ablauf bei der Entrückung?” usw.

Unser Vorgehen bei allen Artikeln ist:

  • Die Heilige Schrift für sich sprechen lassen.
  • Uns selbst so viel wie möglich zurücknehmen.
  • Fragen an den Leser stellen.
  • Immer wieder bitten, dass man alles überprüft, natürlich auch alle Inhalte dieser Seite.
  • Einfache, klare und unmissverständliche Wahrheiten suchen, auf die man als gesunde Basis aufbauen kann.
  • Alles im Zusammenhang der ganzen Heiligen Schrift betrachten.

Kurze Stellungnahme am Rande:

  • Wir unterstehen keiner christlichen Organisation oder ähnlichem und gehören auch keinerlei Konfession an und werden es auch nie.
  • Es ist daher auch nicht wichtig wer wir sind, sondern der Fokus ist das, was geschrieben steht – nicht was wir oder andere glauben, ob ihr uns “sympathisch” findet oder nicht und dergleichen.
  • Ohne Bindung zu menschlich-religiösen Systemen können wir auch frei über die Inhalte dieser Seite bestimmen und stellen sie euch frei zur Verfügung.
  • Ihr könnt alles unverändert kopieren, ausdrucken und veröffentlichen – wie ihr wollt.

Wir möchten betonen, dass wir selbstverständlich nicht den alleinigen Anspruch auf Wahrheit innehaben, so wie es vielleicht viele der mittlerweile tausenden von christlichen Glaubensrichtungen für sich beanspruchen. Natürlich sind wir bei den Kernthemen gefestigt (sonst würden wir sie nicht behandeln), aber uns ist dennoch bewusst, dass wir alle lernen und auf dem Weg sind, denn…

1Kor 13,9 Denn wir erkennen stückweise[CSV]

Ferner befinden wir uns in einem Prozess der stetigen Selbst-Prüfung:

2Kor 13,5 Prüft euch selbst, ob ihr im Glauben seid; stellt euch selbst auf die Probe… [SLT]

Dieser “Selbst-Prüfung” ist die Seite im Kern gewidmet. Denn oft fokussiert sich unser trügerisches Herz (Jer 17,9) auf das eine “es steht geschrieben”, aber meist gibt es, wie bereits erwähnt, auch ein “wiederum steht geschrieben”. Daher solltet natürlich auch ihr alles überprüfen, was ihr hier lest:

1Thes 5,21 Prüft alles, das Gute behaltet! [SLT]

Und wenn euch Fehler auffallen, berichtigt uns, wo dies nötig ist.

Wir wünschen euch des Vaters Segen beim Erforschen seiner Heiligen Schrift.

Gnade sei mit euch.

Joh 17,17 Heilige uns in deiner Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit.

V2.0

Medienauswahl

Artikel in anderen Formaten anschauen, hören oder herunterladen:

Erklärungsvideo zum Aufbau der Webseite