Glossar – Buße & Taufe

Einleitung

Wir möchten mit den Worten einleiten, mit denen auch unser Herr seinen Dienst hier auf Erden einleitete:

Mt 4,17 Von da an begann Jesus zu verkündigen und zu sprechen: Tut Buße, denn das Reich der Himmel ist nahe herbeigekommen! [SLT]

Dies waren seine allerersten für uns niedergeschriebenen Worte: Tut Buße.

Nach seinem Tod und seiner Auferstehung übergab er den Dienst (also die Verkündigung der Buße und dass das Königreich Gottes nahe ist) an seine Apostel weiter. Einer von ihnen, Petrus, sprach kurz nach der Ausschüttung des Heiligen Geistes folgende Worte in seiner Rede:

Apg 2,38 Da sprach Petrus zu ihnen: Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden; so werdet ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen[SLT]

In dieser einen Aussage werden gleich vier wichtige Punkte für uns genannt. Drei Kapitel später folgt ein weiterer:

Apg 5,32 Und wir sind seine Zeugen, was diese Tatsachen betrifft, und auch der Heilige Geist, welchen Gott denen gegeben hat, die ihm gehorchen. [SLT]

Diese fünf Punkte könnte man als Eckpfeiler der biblischen Taufe bezeichnen:

  1. Buße tun.
  2. An den Namen Jesu Christi glauben und sich auf bzw. in diesen Namen taufen lassen.
    Aus diesen zwei Punkten folgt ein Versprechen Gottes – nämlich:
  3. die Vergebung der Sünden und
  4. die Gabe des Heiligen Geistes,
    sofern abschließendes Merkmal erfüllt wird:
  5. Gehorsam – denn es steht geschrieben, dass es Zeugen für die Tatsache gibt, dass: den Heiligen Geist Gott denen gegeben hat, die ihm gehorchen.

Zu diesen fünf Punkten werden wir nun im Folgenden näher eingehen.

Medienauswahl

Artikel in anderen Formaten anschauen, hören oder herunterladen:

 
Weitere Artikel zum Thema: Errettung
Weitere Artikel zur Rubrik: Glossar
Erklärungsvideo zum Aufbau der Webseite