Glossar – Neues Testament oder Erneuerter Bund?

2Kor 3,14 Aber ihre Gedanken wurden verstockt; denn bis zum heutigen Tag bleibt beim Lesen des Alten Testamentes diese Decke unaufgedeckt, die in Christus weggetan wird. [SLT]

Wir sehen hier die Übersetzung der Schlachter 2000-Bibel mit den Worten “Lesen des Alten Testamentes“. Im Vergleich dazu einige andere deutsche Bibeln:

  • … bis zum heutigen Tag liegt dieselbe Decke auf dem alten Bund[ZB]
  • … Wenn sie die Schriften des Alten Bundes lesen… [GNB]
  • … Bis zum heutigen Tag sind die Schriften des Alten Bundes für sie wie mit einem Tuch verhüllt. [HFA]
  • … bis auf den heutigen Tag bleibt beim Lesen des alten Bundes dieselbe Decke unaufgedeckt… [CSV]

Zu diesem eigentlichen Punkt, ob “Testament oder Bund”, kommen wir gleich noch. Zuvor der Unterschied zwischen “alt und neu”:

Man kann durchaus sagen, dass die “ganze Welt” die Bibel als “Altes und Neues Testament” kennt, obwohl es durchaus Sprachen gibt, in denen dieser Titel so nicht bekannt ist. Im Türkischen zum Beispiel heißt das NT “Incil”. Ohne die Sprache zu kennen, kann man sicherlich vermuten, dass sich hinter dem Wort “Incil” kein “Neues Testament” verbirgt. Dieses Verständnis existiert in der türkischen Benennung gar nicht.

Im deutsch- oder englischsprachigen Raum hingegen gibt es dieses “Verständnis” aber sehr wohl. Wir benutzen hier absichtlich das Wort “Verständnis”, weil es wirklich mehr als nur ein Titel ist; denn es bewirkt, dass sich ein Gedanke in unseren Köpfen festsetzt: Das eine ist “alt” und somit verstaubt, nicht mehr aktuell und vielleicht sogar unwichtig und ungültig; das andere wiederum ist “neu”, aktuell und gültig.
Des Weiteren fehlt bei diesen beiden Benennung “Altes und Neues Testament” das Verständnis, dass Gott ein “Gott der Bünde” ist und alles mit einem Bund besiegelt und nicht mit einem Testament:

5Mo 7,9 So erkenne denn, dass der HERR, dein Gott, Gott ist, der treue Gott, der den Bund und die Güte auf tausend Geschlechter hin denen bewahrt, die ihn lieben und seine Gebote halten. [CSV]

Allein aus diesem Aspekt der “Bundestreue Gottes” heraus müsste schon klar sein, dass mit der Übersetzung “Testament” etwas nicht stimmen kann. Es gibt aber noch mehr Hinweise bzw. Belege, warum es nicht “Testament”, sondern “Bund” heißen sollte, wie z.B.:

  • Wie oft kommt die Übersetzung “Testament” im sog. “Alten Testament” vor?
    Antwort: Kein einziges Mal.
    Jedoch das Wort “Bund” (hebräisch “b’rit”) 288 mal.
  • Wie oft kommt die Übersetzung “Testament” im “Neuen Testament” vor?
    Antwort: zweimal.
    Das Wort “Testament” (griechisch “diatheke”) kommt 33x vor und wird, je nach Übersetzungsmethode, 28x mit “Bund” und 3x mit “Bündnisse” übersetzt; bei den anderen beiden Vorkommnissen mit der Übersetzung “Testament” existiert (je nach Qualität der Bibel) eine Fußnote, die den Leser darauf hinweist, dass die Übersetzung “Testament” eigentlich “Bund” heißen müsste.

Man kann also festhalten: Alles deutet nicht gerade darauf hin, dass wir das “Neue Testament” wirklich “Neues Testament” nennen sollten, sondern vielmehr “Neuer Bund” – noch genauer sogar: “Erneuerter Bund”. Warum? Warum ist das überhaupt wichtig?

Medienauswahl

Artikel in anderen Formaten anschauen, hören oder herunterladen:

 
Weitere Artikel zum Thema: Israel
Weitere Artikel zur Rubrik: Glossar
Erklärungsvideo zum Aufbau der Webseite

Pages: 1 2 3 4 5