Mt 5,19-Serie (1Mo 47,28-50,26) – Jeschua (Jesus) und Joseph

1Mo 50,20 Ihr zwar hattet Böses gegen mich im Sinn; Gott aber hatte im Sinn, es gut zu machen, damit er täte, wie es an diesem Tag ist, um ein großes Volk am Leben zu erhalten. [CSV]

Gnade und Friede sei mit euch.

Diese Portion wird zum Abschluss des ersten Buches Mose die “Marschrichtung” der Serie kurz unterbrechen. Soll heißen: Ausnahmsweise wird dieses Mal nicht die praktische Umsetzung des Gelesenen im Fokus stehen, sondern ein geistliches Prinzip der Heiligen Schrift, welches wir schon nach dem ersten Buch Mose lernen dürfen:

Das biblische Gegenbild – auch prophetischer Vorschatten, Typus, Sinnbild und dergleichen genannt.

Die Auswahl an Themen für diese Portion sind daher nur diese beiden:

  • Biblische Gegenbilder: Grundlagen und kurze Beispiele
  • Das klarste Gegenbild: Joseph

Wir werden nicht in die Tiefe dieses biblischen Prinzips gehen, sondern das Thema kurz anschneiden, um dann direkt mit der Betrachtung der im Leben Josephs eingewebten Sinnbilder das erste Buch Mose abzuschließen.

Gottes Segen beim Prüfen der Inhalte.

Medienauswahl

Artikel in anderen Formaten anschauen, hören oder herunterladen:

Weitere Artikel zum Thema: Gottes Gesetz
Weitere Artikel zur Rubrik: Mt 5,19-Serie
Erklärungsvideo zum Aufbau der Webseite

Pages: 1 2 3