Glauben wie ein Kind – Was ist Sünde?

Jak 4,17 Wer nun Gutes zu tun weiß und es nicht tut, für den ist es Sünde. [SLT]

Auch wenn das Thema “Sünde” umfangreich ist, hier ein kurzer, nahezu ausschließlich auf Definitionen beschränkter Artikel mit einfach zu verstehenden Erklärungen.

Ehe es aber losgeht, zumindest zwei Verse dazu, dass wir alle der “Sünde schuldig” sind, …

Röm 5,12 Darum, gleichwie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod, und so der Tod zu allen Menschen hingelangt ist, weil sie alle gesündigt haben; [SLT]

… und dass die Konsequenz der Sünde, der Tod ist, aber dessen Ausweg die Gnadengabe Gottes durch seinen Sohn:

Röm 6,23 Denn der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn. [SLT]

Amen.

Sünde = Ungerechtigkeit = Gesetzlosigkeit?

1Joh 5,16-17 Wenn jemand seinen Bruder sündigen sieht, eine Sünde nicht zum Tode, so soll er bitten, und Er wird ihm Leben geben, solchen, die nicht zum Tode sündigen. Es gibt Sünde zum Tode; dass man für eine solche bitten soll, sage ich nicht. Jede Ungerechtigkeit ist Sünde; aber es gibt Sünde nicht zum Tode. [SLT]

1Joh 3,4 Jeder, der die Sünde tut, der tut auch die Gesetzlosigkeit; und die Sünde ist die Gesetzlosigkeit. [SLT]

In den letzten beiden Aussagen aus dem 1. Johannes-Brief wird die Sünde (also unsere Gott nicht wohlgefälligen Taten) der Ungerechtigkeit und der Gesetzlosigkeit gleichgestellt.
Bedeutet das dann im Umkehrschluss, dass unsere Gott wohlgefälligen Taten der Gerechtigkeit und dem Gesetz gleichgestellt werden?

Jes 42,21 Es gefiel dem HERRN um seiner Gerechtigkeit willen, das Gesetz groß und herrlich zu machen. [SLT]

Ps 119,172 Meine Zunge soll laut reden von deinem Wort, denn alle deine Gebote sind Gerechtigkeit. [CSV]

Jak 1,25 Anders der Mensch, der tief und anhaltend in das vollkommene Gesetz Gottes blickt, das uns frei macht. Er hört nicht nur hin, um es gleich wieder zu vergessen, sondern handelt danach. Freuen darf sich, wer das wirklich tut. [GNB]

Man kann anhand dieser wenigen Verse folgende biblische Gegensätze erkennen:

  • Gesetz Gottes ⇼ Sünde (1Joh 3,4).
  • Gerechtigkeit ⇼ Gesetzlosigkeit
    (dazu auch aus dem NT:)

2Kor 6,14 Zieht nicht in einem fremden Joch mit Ungläubigen! Denn was haben Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit miteinander zu schaffen? Und was hat das Licht für Gemeinschaft mit der Finsternis? [SLT]

Hebr 1,9 Du hast Gerechtigkeit geliebt und Gesetzlosigkeit gehasst… [CSV]

Diese beiden Gegensätze aus Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit und somit aus Gehorsam zum Gesetz und Sünde “kämpfen gegeneinander”.
Paulus beschreibt diese Tatsache wie folgt:

Röm 7,22-25 Ich liebe Gottes Gesetz von ganzem Herzen. Doch in mir wirkt ein anderes Gesetz, das gegen meine Vernunft kämpft. Dieses Gesetz gewinnt die Oberhand und macht mich zum Sklaven der Sünde, die immer noch in mir ist. Was bin ich doch für ein elender Mensch! Wer wird mich von diesem Leben befreien, das von der Sünde beherrscht wird? Gott sei Dank: Jesus Christus, unser Herr!
Fest steht: Meiner menschlichen Natur nach bin ich ein Sklave der Sünde, aber meiner Vernunft nach möchte ich dem Gesetz Gottes gehorchen. [NLB]

Willst du das – wie Paulus auch?

V1.8

Themenverwandte Artikel:

Medienauswahl

Artikel in anderen Formaten anschauen, hören oder herunterladen:

Weitere Artikel zum Thema: Gottes Gesetz
Weitere Artikel zur Rubrik: Glauben wie ein Kind
Erklärungsvideo zum Aufbau der Webseite