Eure Fragen an uns – Heiliger Geist eine Person? Dreieinigkeit biblisch?

4. Was sagen die Apostel zum Heiligen Geist? Sehen sie “ihn” als Person an?

Zur Beantwortung dieser Frage beginnen wir einfach mit einer Auflistung von Versen. Hier reicht es vollkommen aus, wenn man sich diese nacheinander ansieht und sich selbst ein Urteil bildet. Obwohl in diesem Abschnitt unser Fokus auf den Aposteln liegt, vorab eine Klarstellung unseres Herrn und Meisters:

Joh 17,3 Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen. [SLT]

Frage: Wo ist der Heilige Geist? Ihn muss man – laut den Worten unseres Herrn – also für das ewige Leben nicht erkennen. Warum nicht? Denn laut Dreieinigkeitslehre wird uns gesagt, dass es für uns doch Gott den Vater, Sohn und Heiligen Geist gibt. Aber die Heilige Schrift sagt:

1Kor 8,6 so gibt es für uns doch nur einen Gott, den Vater, von dem alle Dinge sind und wir für ihn; und einen Herrn, Jesus Christus, durch den alle Dinge sind, und wir durch ihn. [SLT]

Erneut handelt es sich (wie bei Joh 17,3 auch) um Verse, die explizit auf die Stellung “Vater und Sohn” eingehen – ohne Heiligen Geist. Es wird uns gelehrt, wen es für uns gibt: Gott, den allmächtigen Vater und seinen Sohn, unseren Herrn Jesus Christus.

Ein weiterer Beispielvers, bei dem es wichtig wäre, etwas vom Heiligen Geist zu lesen:

Phil 2,11 und alle Zungen bekennen, dass  Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters. [SLT]

Auch bei diesem wichtigen Bekenntnis fehlt der Heilige Geist. Erneut die Frage, die daraus resultiert: Ist es deswegen ausgeschlossen, dass er als Person existiert? Erneut die Antwort: Nein.

Zum Abschluss ein paar Beispielverse mit dem Blick ins Himmlische:

Offb 7,10 Und sie riefen mit lauter Stimme und sprachen: Das Heil ist bei unserem Gott, der auf dem Thron sitzt, und bei dem Lamm! [SLT]

Offb 4,5 Und von dem Thron gingen Blitze und Donner und Stimmen aus, und sieben Feuerfackeln brennen vor dem Thron, welche die sieben Geister Gottes sind. [SLT]

Anhand dieser beiden Stellen kann man zwei Dinge erkennen: Der Heilige Geist wird erneut nicht erwähnt; stattdessen ist von sieben Geistern Gottes die Rede; oder an einer weiteren Stelle vom Vater, Sohn, Engeln und Ältesten:

Offb 5,11-13 Und ich sah, und ich hörte eine Stimme von vielen Engeln rings um den Thron und um die lebendigen Wesen und die Ältesten; und ihre Zahl war zehntausendmal zehntausend und tausendmal tausend; die sprachen mit lauter Stimme: Würdig ist das Lamm, das geschlachtet worden ist, zu empfangen Kraft und Reichtum und Weisheit und Stärke und Ehre und Ruhm und Lob! Und jedes Geschöpf, das im Himmel und auf der Erde und unter der Erde ist, und was auf dem Meer ist, und alles, was in ihnen ist, hörte ich sagen: Dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm gebührt das Lob und die Ehre und der Ruhm und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit! [SLT]

Laut diesen Versen gebührt dem Vater, der auf dem Thron sitzt und dem Sohn (hier als Lamm beschrieben) das Lob und die Ehre und der Ruhm und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit. Keine Erwähnung, dass diese Dinge auch dem Heiligen Geist gebühren.
Die Konsequenz aus diesen Versen ist also, dass es entweder keinen Heiligen Geist gibt oder es gibt einen, aber ihm gebührt keinerlei Lob, Ehre, Ruhm und Macht – weder an dieser Stelle noch an irgendeiner anderen.

Genau das gleiche Bild geben die Apostel bei ihren Begrüßungen bzw. bei ihren Formulierungen mit “Gott, der Vater und der Herr Jesus Christus” wieder (siehe Auflistung unten). Bei dieser Wortwahl (also “Gott, der Vater und der Herr Jesus Christus”) kommt nämlich der Heilige Geist kein einziges Mal vor; d.h. auch hier, wie beim Punkt zuvor: Entweder ist der Heilige Geist keine Person und wird daher, v.a. bei den Begrüßungen in den jeweiligen Briefen, nicht erwähnt oder der Heilige Geist ist eine Person, aber ist keine Erwähnung wert.
(Anm.: Du kannst die aufgeführte Liste selbst kontrollieren, indem du in einer Bibel-Suchmaschine nach den vier Wörtern “Gott, Vater, Herr und Jesus” suchst und dann selbst nachprüfst, ob auch nur an einer einzigen Stelle der Heilige Geist zusammen mit diesen vier Wörtern aufgeführt wird.)

Röm 1,7 — an alle in Rom anwesenden Geliebten Gottes, an die berufenen Heiligen: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! [SLT]

1Kor 1,3 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! [SLT]

1Kor 8,6 so gibt es für uns doch nur einen Gott, den Vater, von dem alle Dinge sind und wir für ihn; und einen Herrn, Jesus Christus, durch den alle Dinge sind, und wir durch ihn. [SLT]

2Kor 1,2 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! [SLT]

2Kor 1,3 Gelobt sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott alles Trostes; [SLT]

2Kor 11,31 Der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der gelobt sei in Ewigkeit, er weiß, dass ich nicht lüge. [SLT]

Gal 1,3 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, dem Vater, und unserem Herrn Jesus Christus: [SLT]

Eph 1,2 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! [SLT]

Eph 1,3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit jedem geistlichen Segen in den himmlischen [Regionen] in Christus; [SLT]

Eph 1,17 dass der Gott unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Herrlichkeit, euch [den] Geist der Weisheit und Offenbarung gebe in der Erkenntnis seiner selbst; [SLT]

Eph 6,23 Friede werde den Brüdern zuteil und Liebe samt Glauben von Gott, dem Vater, und dem Herrn Jesus Christus. [SLT]

Phil 1,2 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! [SLT]

Phil 2,11 und alle Zungen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters. [SLT]

Kol 1,2 an die heiligen und treuen Brüder in Christus in Kolossä: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! [SLT]

Kol 1,3 Wir danken dem Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, indem wir allezeit für euch beten; [SLT]

Kol 3,17 Und was immer ihr tut in Wort oder Werk, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn. [SLT]

1Thes 1,1 Paulus und Silvanus und Timotheus an die Gemeinde der Thessalonicher in Gott, dem Vater, und dem Herrn Jesus Christus: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! [SLT]

1Thes 1,3 indem wir unablässig gedenken an euer Werk im Glauben und eure Bemühung in der Liebe und euer standhaftes Ausharren in der Hoffnung auf unseren Herrn Jesus Christus vor unserem Gott und Vater. [SLT]

1Thes 3,11 Er selbst aber, Gott, unser Vater, und unser Herr Jesus Christus lenke unseren Weg zu euch! [SLT]

1Thes 3,13 damit er eure Herzen stärke und sie untadelig seien in Heiligkeit vor unserem Gott und Vater bei der Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus mit allen seinen Heiligen. [SLT]

2Thes 1,1 Paulus und Silvanus und Timotheus an die Gemeinde der Thessalonicher in Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus. [SLT]

2Thes 1,2 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! [SLT]

2Thes 2,16 Er selbst aber, unser Herr Jesus Christus, und unser Gott und Vater, der uns geliebt hat und uns einen ewigen Trost und eine gute Hoffnung gegeben hat durch Gnade; [SLT]

Tim 1,2 an Timotheus, [mein] echtes Kind im Glauben: Gnade, Barmherzigkeit, Friede [sei mit dir] von Gott, unserem Vater, und Christus Jesus , unserem Herrn! [SLT]

Tim 1,2 an Timotheus, [mein] geliebtes Kind: Gnade, Barmherzigkeit, Friede [sei mit dir] von Gott, dem Vater, und von Christus Jesus , unserem Herrn! [SLT]

Tit 1,4 an Titus, [mein] echtes Kind nach unserem gemeinsamen Glauben: Gnade, Barmherzigkeit, Friede [sei mit dir] von Gott, dem Vater, und dem Herrn Jesus Christus, unserem Retter! [SLT]

Phim 1,3 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! [SLT]

1Petr 1,3 Gelobt sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns aufgrund seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten; [SLT]

2Joh 1,3 Gnade, Barmherzigkeit und Friede sei mit euch von Gott, dem Vater, und von dem Herrn Jesus Christus, dem Sohn des Vaters, in Wahrheit und Liebe! [SLT]

Bei all diesen und unzähligen anderen Stellen würde es sich mehr als anbieten, uns eines zu lehren:
Der Heilige Geist ist – wie Vater und Sohn auch – eine Person.

Aber diese Klarstellung und Lehre fehlt – und das eben nicht nur in dieser Auswahl an Versen, sondern in der Fülle der Briefe der Apostel. Der Heilige Geist ist den Aposteln sogar nicht einmal einen Gruß wert.

Medienauswahl

Artikel in anderen Formaten anschauen, hören oder herunterladen:

 
Weitere Artikel zum Thema: Dreieinigkeit
Weitere Artikel zur Rubrik: Eure Fragen an uns
Erklärungsvideo zum Aufbau der Webseite

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10